Yvan Bourgnon

Präsident und Gründer

Der talentierte französisch-schweizerische Skipper Yvan Bourgnon begann im Alter von acht Jahren mit seinen Eltern auf einer Weltumsegelung zu segeln, wo er das Meer entdeckte, das er nie mehr verlassen sollte. Im Laufe seiner Karriere hat Yvan eine beeindruckende Bilanz bei Regatten in Mehrrumpfbooten und auch bei Offshore-Rennen auf den effizientesten Booten aufgebaut. Mit seinem älteren Bruder, Laurent Bourgnon, gewann er 1997 die Transat Jacques-Vabre.

Als Inhaber mehrerer Weltrekorde hat er das Segeln auf die Spitze getrieben, indem er eine Reihe von beispiellosen Soloabenteuern auf seinem nicht bewohnbaren Katamaran, ohne Instrumente und ohne Hilfe, unternommen hat, darunter eine Weltumrundung von 2013 bis 2015 und die Nordwestpassage im Jahr 2017.

Diese Leistungen wurden in der ganzen Welt einhellig bejubelt.

Heute stellt er sich mit dem Verein The SeaCleaners, dessen Präsident und Gründer er ist, einer neuen ökologischen Herausforderung und möchte eine effektive und konkrete Lösung im Kampf gegen die Plastikverschmutzung der Meere entwickeln: das ist das Manta Projekt.

The SeaCleaners - Yvan Bourgnon

“Ich segle auf den Weltmeeren, seit ich 8 Jahre alt bin. Ich habe gesehen, wie sie sich verschlechtern, sich erwärmen, versauern und plastifizieren. Ich habe den Verein The SeaCleaners gegründet, um gegen diese globale Plage zu kämpfen, mit dem Wunsch, ein revolutionäres Schiff zu schaffen, einen Pionier in der Sammlung von Plastikmüll, den Manta. The SeaCleaners kämpfen nun an allen Fronten: Bewusstseinsbildung und Prävention, Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse, der Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft und die Sammlung von Abfällen an Land und auf See. Mit drei Schlagworten, die uns leiten: handeln, Lösungen finden, nicht resignieren. ”