Lockdown und Öko-Gesten – The SeaCleaners geben ihren Partnern das Wort

Für Unternehmen aller Größenordnungen bietet die Zeit des erzwungenen wirtschaftlichen Abschwungs, der durch die Coronavirus-Krise ausgelöst wurde, die Gelegenheit, eine Selbstbeobachtung über ihre Widerstandsfähigkeit, ihr Risikomanagement und ihre Anpassungsfähigkeit durchzuführen.

In dieser beispiellosen Zeit stellen Organisationen ihre Arbeitsweise in Frage und erwägen neue Organisationsformen, um sich besser auf das “Danach” vorzubereiten und alle Lehren aus dieser Situation zu ziehen.

Im Mittelpunkt dieser Fragen steht das Thema der sozialen Verantwortung von Unternehmen. Ihre Verantwortung gegenüber ihren Stakeholdern, ihre Daseinsberechtigung innerhalb ihres Ökosystems und ihr Beitrag zum Gemeinwohl.

Für die Partner und Sponsoren von The SeaCleaners und dem MANTA-Projekt verkörpert sich die CSR insbesondere in der Unterstützung, die sie uns geben, um den Planeten durch die Bekämpfung der Plastikverschmutzung der Ozeane zu erhalten.

Wir haben ihnen das Wort erteilt, um herauszufinden, wie sie dieses Engagement für den Schutz der Ozeane vor und während des Lockdowns leben und was ihre Lieblings-Öko-Gesten sind.